Ansprechpartner

Bereich Feldbau:

Michael Haid
Tel.: +49 36875 675-14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ackerbau

Informationen rund um den Ackerbau

Schon auf Grund der Geländegestaltung und der Bodenqualität an den Ausläufern der Gleichberge werden 440 ha unserer Landwirtschaftsfläche als Dauergrünland bewirtschaftet. Neben der Geländegestaltung und dem flachgründigen Muschelkalk- und Keuper -Verwitterungsboden sind hier auch die Wasserverhältnisse im Auengrund der Milz wirtschaftserschwerend. Rund 1950ha sind Ackerland von mittlerer Qualität.IMG 0009408

 

Im Mittel der Gemarkungen liegt der Betrieb über 327m NN. Jährlich fallen durchschnittlich 630 Liter pro Quadratmeter Niederschlag. Typisch und ungünstig für die Sommerkulturen in der Region ist eine häufige und meist über mehrere Wochen dauernde Trockenperiode gegen Ende Mai.

Die Hanglagen werden in der Regel mit unserem Jungvieh und mehreren Jungochsenherden beweidet. Das mechanisierbare Grünland und Feldfutter wird gemäht und zur Silagebereitung für die Rinderbestände genutzt.

IMG 0069408   IMG 0054408

 Auf den Feldern wird hauptsächlich Getreide (950ha) angebaut. Davon sind 550ha für Brotgetreide vorgesehen. 

Die restliche Getreidefläche ist Wintergerste und Triticale als Kraftfutter für die eigenen Tierbestände. 

IMG 0278408Der Anbau von Raps (400ha) dient zum großen Teil als Rohstoff für die Biodieselproduktion.Der dabei ausgepresste Rapskuchen wird in den Futterrationen für unser Milchvieh verwendet.

Die gesamte Produktion unterliegt den strengen Kontrollen des Qualitätssicherungssystems.

Unser Unternehmen ist sich seiner Verantwortung für eine intakte Natur bewusst. Düngung und Pflanzenschutz sind exakt auf den Bedarf unserer Kulturen abgestimmt, um Schäden für die Umwelt zu vermeiden. Eigene moderne Großtechnik, die enge Zusammenarbeit mit erfahrenen Lohnunternehmen und den benachbarten Agrarbetrieben prägen heute das Bild auf den Feldern. Dieses wird immer mehr zum Muss für eine rentable Produktion.

 

Suchen

Ackerbau

feldbau005.jpg

Termine



 

ELER